Schmuck richtig reinigen

Die Bedeutung hinter einzelnen Schmuckstücken kann so schön sein wie das tatsächliche Erscheinungsbild des Schmucks. EIN Schmuckstück kann eine Möglichkeit sein, einen besonderen Anlass zu feiern und eine Beziehung zu symbolisieren. Das Erlernen von Schmuck kann Ihnen helfen, es für eine längere Zeit zu erhalten.

Verwenden Sie ein weiches Tuch auf Ihrem Schmuck so oft Sie wollen. Auf diese Weise müssen Sie sich nicht mit Chemikalien oder Lösungsmitteln beschäftigen, während Sie den Glanz erreichen, den Sie lieben. Verwenden Sie einfach das beidseitige Poliertuch, um Ihren Schmuck so zu polieren, wie Sie ein Glas Polieren würden. Die erste Seite ist darauf ausgelegt, zu polieren, während die andere für das Hinzufügen von Glanz.

Beim reinigen des Schmuck nie Säure nutzen

Entwirr geknotete Halsketten mit zarten Schleifen. Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, auf den verworrenen Metal zu verzichten. Es ist Plastikfolie zur Rettung. Nachdem Sie die Halskette auf die Folie gelegt haben, mit Mineral-oder Babyöl beschichten. Mit Nähnadeln sollte man den Knoten trennen können. Verwenden Sie normale Schale Seife, um das Mineralöl zu entfernen und trocknen.

Verwenden Sie keine Zahnpasta, um Ihren Schmuck zu reinigen. Es gibt unzählige Websites da draußen behaupten, dass Zahnpasta ist eine gute Möglichkeit, Schmuck zu reinigen. Feine Juweliere werden Ihnen etwas anderes sagen. Die Schleifmittel in Zahnpasta können die Oberfläche des Metalls beschädigen und werden weichsteine wie Türkis, Bernstein und Lapis dauerhaft ruinieren.

Achten Sie bei der Reinigung Ihres Schmucks darauf, warmes Wasser und Seife zu verwenden. Trocknen Sie immer gründlich mit einem weichen Tuch, stellen Sie sicher, dass kein Wasser auf Ihrem Schmuck zurücklassen. Einige Stücke kommen mit speziellen Reinigungsanweisungen, also achten Sie darauf, diese auch zu folgen. Es ist wichtig, dass Sie keine anderen Chemikalien verwenden, es sei denn, dies ist angegeben.